Feuervogel.Org
Aufklärungsprojekte über
Genitalverstümmelung bei
Frauen in Westafrika


Herzlich willkommen bei Feuervogel.Org

Wir, die Mitglieder und Freunde des Förderkreis AIDS- und FGM-Aufklärung e.V., folgen als gemeinnützige Organisation den Ruf nach der so nötigen Aufklärungsarbeit über AIDS und Genitalverstümmelung bei Mädchen und Frauen in Burkina Faso in Westafrika – besonders durch die Anleitung und Finanzierung von Selbsthilfegruppen betroffener Burkinabe (Burkinerinnen und Burkiner) als Hilfe zur Selbsthilfe. Hilfe, die bei den betroffenen Frauen, Mädchen bzw. Familien ankommt. Die Projekte zur Aufklärung uuml;ber die Folgen von Genitalverstümmelung ‐ welche eine Sebstansteckung bzw. Erkrankung an AIDS (SIDA) begünstigen – werden durch die Gaben, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Förder, Freunde und Mitglieder des Förderkreis AIDS- und FGM-Aufklärung e.V. ermöglicht. Der Verein hat seinen Sitz in Neidlingen, Deutschland, er ist eine gemeinnützige Organisation (ONG, NGO). Vereinsvorsitzende ist Regina Fährmann.

Jedes Aufklärungsprojekt zu AIDS und Genitalverstümmelung (FGM oder auch FGC – Female Genital Mutilation oder auch Cutting) bei Mädchen und Frauen in Burkina Faso, Westafrika, wird von Regina Fährmann begonnen und begleitet – es entstehen durch ihre Arbeit örtliche Selbsthilfegruppen die selbständig Aufklärungsarbeit zu Weibliche Genitalverstümmelung (Beschneidung) bei Mädchen und Frauen vorallem in Burkina Faso leisten. Die Fortführung der Aufklärungsarbeit und die Unterstützung jeder lokalen Selbsthilfegruppe wird von Regina und einheimischen Mitarbeitern aus Burkina Faso begleitet.


Aufklärungsprojekte 2013/2014


Aufnahme des Schattentheaters bei einer Vorstellung

Aufklärungsprojekte 2013/2014 in Burkina Faso

Regina Fährmann leitet in Burkina Faso die laufenden Aufklärungsprojekte über weibliche Genitalverstümmelung.

Alle Projekte mit den Arbeiten für die Aufklärung zu Genitalverstümmelung bei Mädchen und Frauen werden durch Spenden, aktives Mitgestalten der Freunde und Mitglieder des Förderkreis AIDS- und FGM-Aufklärung e.V. ermöglicht.

Von zentraler Bedeutung für den Erfolg der Aufklärung mittels effektivem Geldmitteleinsatz ist die Arbeit von Regina Fährmann mit den Menschen in Burkina Faso bzw. Westafrika. Dort lebt und arbeitet sie mit den Schattentheaterspielgruppen in den verschiedenen Regionen von Burkina Faso.

Aktuell gibt es Schattenspielgruppen in Fada N'Gourma, Ouahabou, Tiébélé sowie Doulnia die so wichtige Aufklärungsarbeit leisten. Durch das Wirken jeder einzelnen lokalen Gruppe werden dort die Herzen der Menschen erreicht und nachhaltig berührt.

Aktuelle Schattentheaterspiele zur Aufklärung über Genitalverstümmelung (FGM) in Burkina Faso

Das aktuelle afrikanische Schattenspiel (zur Aufklärung über FGM) heißt "Kawé & Awé". Es wird seit Herbst 2012 in der jeweiligen lokalen Sprache aufgeführt.

Laufende Aufklärungsprojekte über Genitalverstümmelung bei Mädchen und Frauen in Burkina Faso, Westafrika

Aktuell leitet Regina Fährmann mehrere Selbsthilfegruppen in den so erfolgreichen Aufklärungsprojekten über Genitalverstümmelung bei Mädchen und Frauen in Burkina Faso. Mehr dazu kann in den jüngsten Projektberichten aus Afrika von Regina Fährmann nachgelesen werden.